Android Allocation Tool für die DMT

DMT GmbH & Co.KG

Die Herausforderung

Die DMT bietet industrielle Mess-, Prüf- und Überwachungssysteme für unterschiedlichste Branchen und Problemstellungen an. Das SUMMIT II Messsystem dient der aktiven seismischen Datenakquisition. In einer 2D / 3D Messung werden eine / mehrere Linien mit Messgeräten mit Abständen zwischen einem und mehreren Metern über dem zu untersuchenden Gebiet aufgebaut. Eine ebenfalls im Messgebiet befindliche Quelle erzeugt dann künstliche seismische Wellen, welche von den umliegenden Messstationen aufgezeichnet werden. Somit entsteht später nach der Auswertung der Daten ein genaues Bild des Untergrundes. Alle Messgeräte werden hierbei durch eine Linien- und Stationsnummer eindeutig identifiziert und angesprochen, was eine spätere Zuordnung der aufgezeichneten seismischen Spuren möglich macht. Da in den meisten Fällen während einer Messung die Messgeräte im zu untersuchenden Gebiet bewegt werden müssen, ist es wichtig den einzelnen Geräten schnell und effizient neue Linien- und Stationsnummern zuordnen zu können. queoflow wurde damit beauftragt die aktuelle Windows CE/C# Lösung, aufgrund mangelnder Usability und Hardwareverfügbarkeit, zu ersetzen.

Die Herangehensweise und Umsetzung

Anfangs wurde der Funktionsumfang der bestehenden Windows CE Anwendung analysiert und neue Anforderungen der DMT aufgenommen. Im Anschluss wurden Oberflächen entwickelt, die auch im Feldeinsatz z.B. mit Handschuhen bzw. nassen/kalten Fingern bedient werden können. Zusätzlich wurden verschiedene Scanmodi implementiert um unterschiedliche Messsysteme mit der Software zu konfigurieren. Die Anwendung wurde mithilfe des Android-SDK für die Dalvik VM umgesetzt. Sie kann über den Android Paketmanager auf jedem Android-basierten Endgerät eingesetzt werden und wurde für bestimmte Endgeräte optimiert.

Der Mehrwert

Anstatt der Limitierung auf spezielle PDA-Hardware, welche heutzutage teuer und problematisch zu beschaffen ist, kann das neue Summit II Android Allocation Tool auf einer großen Auswahl an Android-basierten Smartphones über den Android Paketmanager installiert werden. Zusätzlich bietet die neue Lösung Vorteile hinsichtlich der Erweiterbarkeit auf neue Produktlinien der Messgeräte.

Projektdetails

Kunde: DMT GmbH & Co.KG

Livegang: Dezember 2013

Umsetzungsdauer: 9 Manntage

Technologien: Android SDK

Themen: Business Process Management